Sonntag, 24. Oktober 2004

Workshop vom 23.-24. Oktober 2004 ein voller Erfolg

Am Wochenende hieß es einmal wieder:Kopf frei, Dozenten her, Instrumente raus und „auf die Plätze“, losgeprobt.
Über den Landesmusikrat hatten wir drei Dozenten (Karsten für die Saxophone, Stefan für das Blech, Philip für die Rhythmusgruppe) gebucht, die uns mal wieder richtig fordern sollten.
Nach arbeitsintensiven Satzproben, mit vielen hilfreichen Tips und Tricks, ein bisschen Praxis im Improvisieren und Atmen in der „Klohaltung“ ging der Samstag sehr schnell zu Ende.
Außer einem defekten Gitarrenverstärker, leicht geröteten Lippen und ein bisschen Kraftlosigkeit, waren keine größeren Ausfälle zu melden.
Und der Tag war noch lange nicht vorbei ... aber der nächste kam um so schneller ...
Nach ein paar kleinen Startschwierigkeiten und mit etwas kleinen Augen, ging es am Sonntag weiter. Gesamtprobe mit Philip waren angesagt.
Endlich konnten wir alle gemeinsam unser Erprobtes unter Beweis stellen. Und gewiss ... El Raton, Four Brothers und Pick up the Pieces groovten schon sehr überzeugend. Und da wir ja sehr schnell dazulernen, können wir sicher mit den neuen Ideen und den Techniken noch mehr aus den Stücken herausholen, wenn wir weiter daran arbeiten.
Alle die dabei waren waren sichtlich begeistert.
Deshalb noch einmal ein Herzliches Dankeschön an die drei Dozenten und Olli, der die Organisation übernommen hat (an dieser Stelle auch ein Dank für den Kuchen, war lecker!).
Schon jetzt sind wir uns sicher, dass so ein Workshop unbedingt auch im nächsten Jahr auf dem Plan stehen sollte.